2. Symposium Flurförderzeuge

Am 17. September 2020 in Dresden.

Tradition im Wandel

2018 wurde aus der renommierten Hamburger Staplertagung (Leitung Prof. Rainer Bruns, Helmut-Schmidt-Universität Hamburg) das Symposium Flurförderzeuge. Es wird an der Technischen Universität Dresden unter der Leitung von Prof. Thorsten Schmidt, Professur für Technische Logistik, durchgeführt.

Themenspektrum

Flurförderzeuge (FFZ) sind seit jeher Garanten für hochflexible und leistungsfähige Lösungen im Materialfluss. Und dennoch stellen Anforderungen des Marktes, der Nachhaltigkeit, der Demographie und des technischen Fortschritts auch oder insbesondere neue Ansprüche an ihre zukünftige Entwicklung. Das Symposium soll dem heutigen, breiten Themenspektrum auf dem Gebiet der FFZ Rechnung tragen:
  • neue Herausforderungen (Umweltbelastung, Klimawandel; Globalisierung, Brexit, …)
  • FFZ-Technologie (energieeffiziente, saubere Antriebe und Systeme; Energiespeicher der Zukunft; Kundenanpassung und Serienfertigung; virtuelle Routenzüge, ...)
  • Intralogistik-Anwendung (Entwicklungspfade, neue LE-Konzepte, …)
  • Automation und Autonomie (Sensorik, Intelligenz, Hybride Systeme, Routing, …)
  • Kollaboration Mensch-Maschine (Ergonomie, Wearables, Gestensteuerung, …)
  • Connectivity (IT Security, Schnittstellen, Vernetzung, ...)
  • Managementsysteme (marken– und funktionsübergreifende Systeme, WMS, WCS, LVS, ...)
  • Daten (Umgang mit der „Datenquelle Flurförderzeug“, Condition Monitoring, ...)
  • rechtliche und ethische Aspekte

Unsere Partner